Iván Fresneda
Geburtsdatum 28.09.2004
Alter 18
Nat. Spanien  Spanien
Größe 1,82m
Vertrag bis 30.06.2025
Position Rechter Verteidiger
Fuß rechts
Akt. Verein Real Valladolid
Interessierter Verein Borussia Dortmund
1,00 Mio. €
Letzte Anpassung: 07.11.2022

Leistungsdaten: 22/23

Wahrscheinlichkeit 51 %  
51 %  
Letzte Bewertung: 02.02.2023
Dieses Gerücht teilen

Iván Fresneda zu Borussia Dortmund?

25.12.2022 - 19:42 Uhr
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#21
22.01.2023 - 09:28 Uhr
Cytat z Stowel
Arsenal will in dieser Woche Gespräche mit Fresneda führen.

http://www.fussball-talente.com/Fu__ballger__chte_Ticker_22_01_2023-2_17-86562-1.html



Fabrizio Romano berichtet, dass die Londoner bereits Gespräche aufgenommen haben. Es finden Gespräche zwischen Clubs und Agenten statt.

https://transfery.info/aktualnosci/arsenal-rozpoczal-rozmowy-dotyczace-transferu-z-hiszpanii/179142
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#22
23.01.2023 - 10:14 Uhr
Quelle: twitter.com
Breaking: Dortmund have agreed a deal with Real Valladolid to sign right-back Iván Fresneda for €15m, including a loan back to the Spanish Club until the end of the season. The player must now decide between Borussia Dortmund and Arsenal.

@TheAthletic

•     •     •

Borussia Dortmund /// AC Milan /// VfB Oldenburg /// Stade Rennais



Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#23
23.01.2023 - 10:54 Uhr
15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.

•     •     •

Borussia Dortmund - VfL Bochum - Rosario Central
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#24
23.01.2023 - 11:04 Uhr
Zitat von BvBzone

Medien: BVB über Fresneda-Ablöse einig – Entscheidung heute?
Fresneda will sich laut ‚The Athletic‘ noch am heutigen Montag für einen Verein entscheiden.


Es bleibt spannend. Wenn neue Infos kommen, dann gleich geballt und in alle Richtungen. Interesse. Kein Interesse, Gespräche zwischen Arsenal und Spieler, plötzliche Einigung mit dem BVB zwecks der Ablöse, Ankündigung der Entscheidung, was kommt als Nächstes? Vielleicht ja eine offizielle Aussage Verantwortlicher, die mal etwas Licht ins Dunkele bringt. So ein Medientheater.
Dieser Beitrag wurde zuletzt von Football-Jose am 23.01.2023 um 11:05 Uhr bearbeitet
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#25
23.01.2023 - 11:20 Uhr
Zitat von Gomes21
15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Wenn man Meunier im Sommer abgibt und eine kleine Ablöse erhält, hat man hier nach einer Saison durch die Ablöse und das eingesparte Gehalt von Meunier schon die 15 Mio zusammen. Die Gehaltseinsparungen der nächsten Jahre sind da nicht mal mit drin.

Dazu einen neuen RV der voraussichtlich im Wert steigt spielerisch wesentlich besser ist und mit Ryerson direkt einen Backup der RV und LV spielen kann. Klingt daher mMn nicht ziemlich viel, sondern eher perfekt. Andere RV mit Stammpotential sind entweder unerreichbar oder nicht finanzierbar.
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#26
23.01.2023 - 12:17 Uhr
Zitat von nille13
Zitat von Gomes21

15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Wenn man Meunier im Sommer abgibt und eine kleine Ablöse erhält, hat man hier nach einer Saison durch die Ablöse und das eingesparte Gehalt von Meunier schon die 15 Mio zusammen. Die Gehaltseinsparungen der nächsten Jahre sind da nicht mal mit drin.

Dazu einen neuen RV der voraussichtlich im Wert steigt spielerisch wesentlich besser ist und mit Ryerson direkt einen Backup der RV und LV spielen kann. Klingt daher mMn nicht ziemlich viel, sondern eher perfekt. Andere RV mit Stammpotential sind entweder unerreichbar oder nicht finanzierbar.


Zumal man für Toptalente eben auch auf dieser Position ordentlich aus der Tasche muss.

Hätte man damals 20 Mio EUR für Hakimi gezahlt, hätten auch alle gesagt das ist verrückt. Im Nachgang fragt man sich, warum es keine KO gab oder man direkt versucht hat ihn zu verpflichten.

Ich finde den Schritt nicht einmal sonderlich mutig, sondern folgerichtig. Der Junge hat super Leistungen in der HR gezeigt und gilt als eines der größten Talente auf dieser Position. Wenn man im Winter zuschlagen kann und eventuell sogar mehr Stabilität in die eigene Defensive bekommt, wäre es schon ein spannender Transfers.

ich bin mal gespannt, wie er sich entscheidet und ob man ihn eventuell sogar bereits im Winter schon verpflichten kann. (ohne Rückleihe)
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#27
23.01.2023 - 12:25 Uhr
Zitat von nille13
Zitat von Gomes21

15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Wenn man Meunier im Sommer abgibt und eine kleine Ablöse erhält, hat man hier nach einer Saison durch die Ablöse und das eingesparte Gehalt von Meunier schon die 15 Mio zusammen. Die Gehaltseinsparungen der nächsten Jahre sind da nicht mal mit drin.

Dazu einen neuen RV der voraussichtlich im Wert steigt spielerisch wesentlich besser ist und mit Ryerson direkt einen Backup der RV und LV spielen kann. Klingt daher mMn nicht ziemlich viel, sondern eher perfekt. Andere RV mit Stammpotential sind entweder unerreichbar oder nicht finanzierbar.


Ja, nur die Frage ist: Holt man damit einen potentiellen Stammverteidiger oder muss der auch noch kommen? Oder soll dieser im Zweifel Ryerson heißen? Und Meunier muss man natürlich auch erst mal loswerden.

Das Potential des Spielers kann ich tatsächlich nicht einschätzen, aber auf der Position drück schon so lange der Schuh, da müsste mal eine "gare", keine halbgare Lösung her.

•     •     •

Borussia Dortmund - VfL Bochum - Rosario Central
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#28
23.01.2023 - 12:35 Uhr
Zitat von Gomes21
Zitat von nille13

Zitat von Gomes21

15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Wenn man Meunier im Sommer abgibt und eine kleine Ablöse erhält, hat man hier nach einer Saison durch die Ablöse und das eingesparte Gehalt von Meunier schon die 15 Mio zusammen. Die Gehaltseinsparungen der nächsten Jahre sind da nicht mal mit drin.

Dazu einen neuen RV der voraussichtlich im Wert steigt spielerisch wesentlich besser ist und mit Ryerson direkt einen Backup der RV und LV spielen kann. Klingt daher mMn nicht ziemlich viel, sondern eher perfekt. Andere RV mit Stammpotential sind entweder unerreichbar oder nicht finanzierbar.


Ja, nur die Frage ist: Holt man damit einen potentiellen Stammverteidiger oder muss der auch noch kommen? Oder soll dieser im Zweifel Ryerson heißen? Und Meunier muss man natürlich auch erst mal loswerden.

Das Potential des Spielers kann ich tatsächlich nicht einschätzen, aber auf der Position drück schon so lange der Schuh, da müsste mal eine "gare", keine halbgare Lösung her.


Ich habe aktuell das Gefühl man macht finanziell erstmal nichts verrücktes.

D.h. man könnte 23/23 mMn auch mit LV: Ryerson/ Bensebaini/ Rothe und RV: Fresneda/ Wolf/ (notfalls: Morey, Süle oder Knauff) spielen, wenn Bellingham bleibt und hätte sich mMn verbessert, da man sich defensiv stabilisiert hätte.

Entsprechende Winger wären halt wichtig, da wir mMn nie Ruhe reinbekommen, wenn Bellingham vorne für Tore sorgen muss, weil Malen, Adeyemi und Co. nichts auf die Reihe bekommen und dann hinten fehlt.

Die Gerüchte/ Verpflichtungen um Duranville, Elanga, Fresneda, Ryerson, Bensebaini zeigen dies.
Man will sich verbessern und Hazard, Meunier, Schulz zu einem Wechsel bewegen.

D.h. man würde die o.g. Spieler auch alle ohne einen Abgang von Bellingham holen können, allein durch Wechsel und Gehaltseinsparungen von Meunier, Guerreiro, Modeste, Hazard, Schulz, Can und ggf. Reus.

Weiß man sicher, dass Bellingham wechselt tun sich natürlich noch ganz andere Möglichkeiten auf.
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#29
23.01.2023 - 12:47 Uhr
Zitat von BVB_OS
Zitat von nille13

Zitat von Gomes21

15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Wenn man Meunier im Sommer abgibt und eine kleine Ablöse erhält, hat man hier nach einer Saison durch die Ablöse und das eingesparte Gehalt von Meunier schon die 15 Mio zusammen. Die Gehaltseinsparungen der nächsten Jahre sind da nicht mal mit drin.

Dazu einen neuen RV der voraussichtlich im Wert steigt spielerisch wesentlich besser ist und mit Ryerson direkt einen Backup der RV und LV spielen kann. Klingt daher mMn nicht ziemlich viel, sondern eher perfekt. Andere RV mit Stammpotential sind entweder unerreichbar oder nicht finanzierbar.


Zumal man für Toptalente eben auch auf dieser Position ordentlich aus der Tasche muss.

Hätte man damals 20 Mio EUR für Hakimi gezahlt, hätten auch alle gesagt das ist verrückt. Im Nachgang fragt man sich, warum es keine KO gab oder man direkt versucht hat ihn zu verpflichten.

Ich finde den Schritt nicht einmal sonderlich mutig, sondern folgerichtig. Der Junge hat super Leistungen in der HR gezeigt und gilt als eines der größten Talente auf dieser Position. Wenn man im Winter zuschlagen kann und eventuell sogar mehr Stabilität in die eigene Defensive bekommt, wäre es schon ein spannender Transfers.

ich bin mal gespannt, wie er sich entscheidet und ob man ihn eventuell sogar bereits im Winter schon verpflichten kann. (ohne Rückleihe)


Nicht wirklich. Bei Hakimi war damals tatsächlich schon die Frage gestellt worden, wieso der BVB nicht eine hohe KO in Kauf genommen hat und Spieler für Real zum Nulltarif ausbildet.



Abgesehen davon, man kann dem BVB nur die Daumen drücken dass es was mit Fresneda wird.

Der BVB scheint sich gezielt auf die Talente zu fokussieren und da bewies man die letzten Jahre über eigentlich auch sein bestes Händchen. Selbst Spieler die nicht den Durchbruch beim BVB schafften zeigten ja dass sie grundsätzlich Talent besitzen (Isak, Gomez). Klar nicht jedes Talent schafft den Durchbruch, aber bei Talenten kann der BVB in wesentlich höhere Regale greifen als bei fertigen Spielern.

Daher bin ich gespannt und drücke die Daumen.

Arsenal ist aber ein ernstzunehmender Konkurrent. Auch Arsenal ist auf der RV Position nicht überragend besetzt. White spielt zwar eine gute Saison, wirkt aber in der Vorwärtsbewegung nicht so enorm viel mit (mit Saka davor aber auch kein Drama). Dazu hat man zumindest noch Tomiyasu im Kader, aber er scheint auch nicht unbedingt erste Wahl zu sein.

Dennoch, beim BVB winkt der Stammplatz und dass man von dort ein großartiges Sprungbrett haben kann, haben ja zahlreiche junge Spieler die letzten Jahre gezeigt.

Daher, entscheide dich für den BVB Ivan!
Iván Fresneda zu Borussia Dortmund? |#30
23.01.2023 - 12:55 Uhr
Zitat von Gomes21
15 Millionen für einen 18 Jährigen Außenverteidiger, klingt ziemlich viel für Dortmund, die die Kohle aktuell nicht locker sitzen haben.


Inklusive Boni 15 Mio.

•     •     •

• • •
-------Haller
---Adeyemi/Malen------------------------Reus

-----Bellingham ---------------Brandt/Reyna
---Dahoud/Özcan/Can

Guerreiro - Schlotterbeck - Süle - Meunier

---Kobel
  Post-Optionen
Den kompletten Thread wirklich löschen?

  Paten-Optionen
Möchtest Du den Beitrag wirklich löschen?
  Diesen Beitrag alarmieren
  Diesen Beitrag alarmieren
  Lesezeichen
  Abonnierte Threads
  Guter Beitrag
  Guter Beitrag
  Guter Beitrag
  Post-Optionen
Nutze die Thread-Suche, wenn Du diesen Post in einen anderen Thread verschieben möchtest. Drücke Thread erstellen, wenn aus diesem Post ein eigenständiger Thread werden soll.