Elfmeter Facebook-Blau Facebook-Messenger-Blau Facebook-Messenger-Weiss Groundhopping Laender Platzverweis Spiele Spieler Tore Torschuetzen Trainer Twitter-Blau Vereine Wettbewerbe WhatsApp-gruen alles_gelesen bc-land bc-spieler bc-verein bc-wettbewerb facebook fanticker fanticker_white favoriten google+ home instagram kalender_blue kommentare_beitraege_sprechblase linkedin liveticker_white mail-schwarz notification offizielle-homepage passwort pinterest rss schliessen share-blauaufweiss share-weissaufblau snapchat suche-grau suche thread_erstellen twitter vimeo whatsapp xing youtube

Aarhus GF

Kadergröße: 24

Durchschnittsalter: 24,5

Legionäre: 9  37,5 %

A-Nationalspieler: 2

Stadion: Ceres Park  19.433 Plätze

Akt. Transferbilanz: +1,60 Mio. €

Aarhus GF
Superligaen
Ligahöhe: Dänemark1.Liga
Tabellenplatz: 3
In Liga seit: 1 Jahr
Daten & Fakten
Aarhus GF
Offizieller Vereinsname: Aarhus Gymnastik Forening
Anschrift: Stadion Allé 70
8000 Århus C. (Einwohner: 242.914)
Dänemark
Tel: +45 8938 6000
Fax: +45 8733 1019
Homepage: www.agffodbold.dk
Gründung: 26.09.1880
Weitere Sportarten: Handball, Turnen, Leichtatletik
Gegründet wurde Aarhus GF am 26. September 1880 als reiner Turnverein. Doch bereits 1902 wurde die Fußballabteilung AGF fodbold ins Leben gerufen, die bereits sechs Jahre später ihren ersten Titel gewinnen konnte: den des Meisters von Jütland, damals der höchste erreichbare Titel, denn die dänische Meisterschaft wurde erst ab 1913 ausgespielt. Mitte der 1950er Jahre hatte sich AGF zwar längst unter den besten dänischen Klubs etabliert, doch die wichtigsten Titel gingen weiterhin vornehmlich an die großen Teams aus Kopenhagen. Bis 1955 waren ´de hvide` (die Weißen) vier Mal Vizemeister und vier Mal Dritter geworden, doch der ganz große Erfolg war ihnen verwehrt geblieben. Doch 1955, in dem Jahr, in dem der dänische Pokal erstmals ausgespielt wurde, platzte der Knoten: Auf Anhieb gewann AGF Pokal und Meisterschaft und vertrat Dänemark auch im erstmals ausgespielten Europapokal. In den darauffolgenden fünf Jahren sollten weitere fünf nationale Titel folgen. Nachdem die Århusianer im Laufe der 60er-Jahre den Anschluss an die Spitze wieder verloren und die 70er größtenteils als klassische Fahrstuhlmannschaft verbracht hatten, waren sie 1978 bei der Einführung des bezahlten Fußballs als Gründungsmitglied der dänischen Profiliga mit von der Partie und bis zum Ende der Saison 2005/06 die einzige Mannschaft, die immer in der ersten Liga gespielt hat. Eine zweite kleine goldene Epoche fand Mitte der 1980er Jahre statt, als man noch einmal Meister wurde und drei weiter Pokale gewinnen konnte. Einer der wichtigsten Spieler jener Jahre war Flemming Povlsen, der später mit Borussia Dortmund deutscher Meister wurde. AGF ist jütländischer Rekordmeister (dieser Titel wird heute nicht mehr ausgespielt) und dänischer Rekord-Pokalsieger. Die größten Internationalen Erfolge feierte AGF in der Saison 1960/61 als man bis ins Viertelfinale des Europapokal der Landesmeister einzog und in der Saison 1988/89 das Viertelfinale im Europapokal der Pokalsieger erreichte.