SVW-Trainer Neidhart: „Bedrohliche Situation für den Club

Christian Neidhart ging in den Achtziger- und Neunziger-Jahren unter anderen für Eintracht Braunschweig und den VfL Osnabrück auf Torejagd und ist nun als Trainer des SV Wilhelmshafen aktiv. Seit 2011 leitet der 43-Jährige die Geschicke des traditionsreichen Regionalligisten. Im Transfermarkt.tv-Interview spricht Neidhart mit Timo Strömer über die Sechs-Punkte-Strafe der FIFA und gibt Einblicke, wie es um den SVW sportlich und finanziell bestellt ist.

Zum Transfermarkt-Profil von: Christian Neidhart

Hinweis: Bitte Javascript aktivieren oder die neueste Version des Flash-Players installieren.

Falls Sie einen Ad-Blocker installiert haben, so deaktivieren Sie diesen bitte vorrübergehend.
Titel: SVW-Trainer Neidhart: „Bedrohliche Situation für den Club
ø-Rating: 5,0 von 4 Benutzern
Kommentare: 1
Aufrufe: 5.635

vom 26.09.2012
Bewerten:


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

KOMMENTARE (1):

Kleine1974 schrieb am 29.09.2012 - 12:30 1. Herr Eisenhauer ist nicht umsonst gegangen. Er hat sich, meiner Meinung nach, um Angelegenheiten gekümmert, die wahrscheinlich irgendwem gegen dem Strich gingen. (Möchte hier keine Namen nennen.)

2. Sehr geehrter Herr Neidhart, auch Sie wissen, dass Sie nicht wirklich eine Handlungsvollmacht besitzen, wenn Sie beide Posten besetzen würden. Diese ist höher angesiedelt. ER bestimmt wer kommt und geht.

3. Ist ja sehr edel, wenn man Leute von der 2. Mannschaft holen möchte. Aber dann sollte man sich vielleicht auch um die 2. Mannschaft kümmern.

4. Stimme Ihnen zu.. Der Verein ist nicht in der Lage eine klare Aussage zu treffen. Außer leere Versprechungen kommt da wohl nichts.

5. Ihr Engagement ehrt Sie sehr. Wünschenswert wäre, dass Sie dieses auch durchsetzen können gegenüber höheren Positionen.