Markus von Ahlen (Arminia Bielefeld) im Interview

Bielefelds neuer Trainer von Ahlen: „Es ist Land in Sicht.“

Markus von Ahlen ist der neue Trainer des Zweitliga-Absteigers Arminia Bielefeld. Der 40-Jährige wagt damit den Sprung vom Jugend- zum Profitrainer. Im Transfermarkt.tv-Interview spricht der ehemalige Bundesliga-Profi mit Sven Grothues über die finanzielle Situation bei seinem neuen Arbeitgeber, die Schwierigkeiten bei der Zusammenstellung eines Kaders und die Zukunftsperspektive der Bielefelder.

Zum Transfermarkt-Profil von: Markus von Ahlen

Hinweis: Bitte Javascript aktivieren oder die neueste Version des Flash-Players installieren.

Falls Sie einen Ad-Blocker installiert haben, so deaktivieren Sie diesen bitte vorrübergehend.
Titel: Markus von Ahlen (Arminia Bielefeld) im Interview
ø-Rating: 4,4 von 8 Benutzern
Kommentare: 3
Aufrufe: 13.419

vom 01.06.2011
Bewerten:


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

KOMMENTARE (3):

PROARMINIA schrieb am 04.06.2011 - 20:07 Ich geb euch recht seriös realistisch und hungrig nach Erfolg so kommt er mir rüber  ... Ich hab tierisch bock auf die kommende saison !!! Dauerkarte bestellt  

TheCirclerunner schrieb am 01.06.2011 - 20:00 Sehr schönes Interview, jetzt freue ich mich noch mehr auf die kommende Saison!



Und das "wie" störte mich auch ein bisschen, aber es geht ja ums Sportliche!  

Seachanger schrieb am 01.06.2011 - 18:07 Sehr sympathisch dieser Mann. Und realistisch. Nicht der Wiederaufstieg ist das Ziel, sondern erst einmal überhaupt die Lizenz zu bekommen. Hoffe auch, dass die Arminia das ein oder andere Talent ausleihen kann, das dann Spielpraxis bekommt.



Aber eine Sache stört mich, wenn er sagt Bielefeld gegen Münster sei schlimmer wie Dortmund gegen Schalke. Es heißt schlimmer ALS... Aber das nur nebenbei...