"Hooligans" - Filmkritik

Timo Oppermann stellt den Film "Hooligans" von Regisseurin Lexi Alexander aus dem Jahr 2005 vor. Die Hauptrolle spielt Elijah Wood als Matt Buckner.

Hinweis: Bitte Javascript aktivieren oder die neueste Version des Flash-Players installieren.

Falls Sie einen Ad-Blocker installiert haben, so deaktivieren Sie diesen bitte vorrübergehend.
Titel: "Hooligans" - Filmkritik
ø-Rating: 3,6 von 18 Benutzern
Kommentare: 11
Aufrufe: 22.617

vom 20.03.2009
Bewerten:


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

KOMMENTARE (11):

VivaNelson schrieb am 26.11.2010 - 14:05 Ein Wahnsinns-Film, für mich der beste Film der Fußball thematisiert. Leider musste wieder ein zweiter Teil gemacht werden, der wie erwartet voll in die Hose gegangen ist.

Stevnnn schrieb am 16.10.2009 - 15:45 BRAUNSCHWEIG HOOLIGANS !!

consigliere schrieb am 19.07.2009 - 02:13 Habe den Film gerade gesehen und bin begeistert. Von der Thematik her erinnert er ein wenig an das Buch "Hooligans abroad", dem "Klassiker" der Szene. Das Ganze ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber ich sehe in dem Film erheblichen Tiefgang. Normativ gesehen, ist Gewalt abzulehnen.

Aber da Gewalt immanent im homo sapiens sapiens, (oekonomicus) etc. existiert, überlebenswichtig in der Entwicklung unserer Spezies war und ist, kann ich diesen Film wirklich empfehlen. Eine echte Auseindandersetzung mit der Gewalt findet zwar nicht dezidiert statt, muss sie aber meines Erachtens auch gar nicht. Was das angeht, hat man ja sowieso schon eine Meinung. Für eine Selbstreflexion zum Thema ist der Film auf jeden Fall geeignet und das sollte man dann auch mal machen. Das Thema Gewalt ist nicht nur ein Thema des Fussballs und Gewalt zeigt sich nicht alleine in Schlägen. Gewalt begegnet uns in vielfältigen Formen im Alltag; subtil, aber dennoch bedrohlich und gefährlich. Da der Film die Form der Gewalt nah und auch eingigemaßen bekannt darstellt, würde ich fast sagen, ist er ein MUSS für jeden Fußballfan, um eine offene Diskussion anzuregen. Denn es steckt doch viel mehr dahinter als man vielleicht selber wahr haben möchte.

SCF1904DE schrieb am 31.03.2009 - 17:38 Ansich ja ne gute Idee, nur sollte man das ganze vielleicht mit Bildern unterlegen und häätest du den Text ein paar mal mehr vorher geübt, hättest du ihn auch flüssiger sprechen können.

Ich meine man kann sprechfehler ja auch nochmal drehen und rausschneiden etc.

M-V-P schrieb am 29.03.2009 - 19:56 Teil 1 ist sehr gut! Teil 2 habe ich auch schon gesehen, spielt im Gefängnis, und ist eigentlich auch sehr gut, kommt an eins nicht ran.



Flutlicht-08 schrieb am 26.03.2009 - 20:31 Schade, Ich hätte gern gesehn wie es mit der GSE weitergeht. Nach dem ihr Anführer ja gestorben ist. Ob nun der Major wieder einsteigt. Oder nun Frodo das Kommando übernimmt. :/



Egal ich werde mir den 2. teil auch angucken.  



FFuchs schrieb am 23.03.2009 - 08:18 Hooligans, Football Factory und einige Filme mehr... - scheinbar haben Filmemacher Geschmack an der britischen Hooligan-Szene gefunden. Für mich ein zweischneidiges Schwert.



Manche Filme, so auch Holligans mit "Hobbit" Wood, ist nicht schlecht, doch droht die Gefahr, dass ihn einige Dumpfbacken auf die gezeigten Prügeleien reduzieren. Und auf ein "Schläger-Kult-Movie" kann man eigentlich verzichten...



Speziell zu diesem Streifen: Wie auch beiden anderen Titeln würde ich nicht alles für bare Münze nehmen. Unterm Strich bleibt jedoch ein spannender Film mit guten Charakteren. Der Film hat im Vergleich zu anderen zumindest eine fesselnde Geschichte um den eigentlich interlektuellen Ami, der in die Szene gerät...



Ich gebe ihm 2/5... - das kling schlecht, doch bei nur fünf Abgrenzungen fällt's mir schwer. Unterm Strich kann man sagen: gehobener Durchschnitt. Jedoch sind Filme mein großes Hobby und ich behalte mir die Spitzenbewertung für richtige Schmuckstücke vor... - quasi gebe ich ihm 2,5/4. Naja, sei's drum.

UeberseeClub schrieb am 21.03.2009 - 21:00 Hooligans 2 kann man getrost vergessen! Hat nicht wirklich etwas mit dem 1.Teil zu tun, beschränkt sich auf ein paar Gefängnis-Schlägereien und ist somit beliebig austauschbar mit anderen Knastfilmen. Ob sich da nun Millwall und Chelsea schlagen oder irgendwer anderes ist eigentlich egal.



Dadurch, dass man ausschließlich im Knast gedreht hat, war er wenigstens nicht teuer.



Prädikat - Nicht empfehlenswert!

Green-White90 schrieb am 21.03.2009 - 18:02 teil 2 ist umso besser

marv schrieb am 21.03.2009 - 15:04 Schöne Rezension, kann man so unterschreiben, wobei mir der ganze Film etwas zu hollywoodmäßig ist, da ist "The football factory" schon authentischer!



Dieses Jahr soll übrigens der zweite Teil von "Hooligans" folgen:



http://www.imdb.com/title/tt1300853/

Chefkoch-SGE schrieb am 20.03.2009 - 16:08 Hab den Film bereits gesehen und er gefällt mir auch sehr gut. Bis auf das Ende   Haste gut vorgestellt, hoffentlich schauen ihn sich noch ein paar User an.



Gut gemacht!