Heribert Bruchhagen (Eintracht Frankfurt)

Bruchhagen: „Hätten wir Gekas nicht, würden andere treffen“

Heribert Bruchhagen ist der Macher von Eintracht Frankfurt. Seit 2003 hält der 62-Jährige als Vorstandsvorsitzender und Sportlicher Leiter in Personalunion die Zügel bei der Eintracht in der Hand. Im Transfermarkt.tv-Interview spricht Bruchhagen mit Timo Strömer über den Sprung ins internationale Geschäft, vermeintliche Reibereien mit Trainer Michael Skibbe und die Marktwertentwicklung des 14-Tore-Stürmers Theofanis Gekas.

Zum Transfermarkt-Profil von: Heribert Bruchhagen

Hinweis: Bitte Javascript aktivieren oder die neueste Version des Flash-Players installieren.

Falls Sie einen Ad-Blocker installiert haben, so deaktivieren Sie diesen bitte vorrübergehend.
Titel: Heribert Bruchhagen (Eintracht Frankfurt)
ø-Rating: 4,6 von 14 Benutzern
Kommentare: 4
Aufrufe: 20.996

vom 26.01.2011
Bewerten:


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

KOMMENTARE (4):

Smie1688 schrieb am 27.01.2011 - 23:30 Eines der besten tm.tv Interviews bisher - kein Wunder bei diesem Mann  .



Und zu dem Post unter mir: Im Grunde hast du recht, allerdings gibt es in der Region mit der Eintracht, Mainz, dem FSV, dem OFC und Wehen Wiesbaden schon einige Profivereine. Dass Frankfurt da finanziell die größten Möglichkeiten haben dürfte, ist klar. Es ist schwierig, zahlungswillige Sponsoren zu finden; auch da fährt Bruchhagen eher die Schiene der Kontinuität - Fraport hat die Eintracht nie hängen lassen, das wird dem Unternehmen durch stetige Vertragsverlängerungen gedankt (auch wenn man vor der Saison angeblich ein anderes Sponsorenangebot hatte mit höheren Bezügen). Der Mann soll einfach noch 5 Jahre (oder meinetwegen 10) so weitermachen, die Entwicklung des Vereins hat er maßgeblich mitbestimmt. Bruchhagen ist einer der absoluten Topmanager (bzw. Vorstandsvorsitzenden) der Liga!  

Phsyman schrieb am 27.01.2011 - 00:21 Mit Abstand der fähigste Mann den die SGE je gehabt hat! Das HB nur so viel Geld ausgibt, wie auch nur in der Kasse ist, ist der richtige Weg. Was allerding noch etwas Verbesserung bedarf, ist meiner Meinung nach das Sponsoring. In einer Region, wo es nicht viele Profivereine gibt und eine Bankenstadt bzw. die Bankenstadt im Rücken hat, müsste viel mehr drin sein!! Da muss sich mehr bewegen und dann kann man vielleicht auch mal einen Spitzenspieler an den Main holen. Aber wie gesagt, hoffentlich bleibt Herr Bruchhagen noch viele Jahre bei der Eintracht und dann kommt der Erfolg, davon bin ich fest überzeugt.

Friedo91 schrieb am 26.01.2011 - 13:51 War mir schon immer sympatisch und nun noch mehr. Er weiß was er will und wozu die Eintracht realistisch im Stande ist. Vorallem scheint er nicht annähernd so machtbessesen zu sein wie viele andere im Fussballgeschäft.

Top Gast und Interview  

MrDance schrieb am 26.01.2011 - 13:40 Super !!! Das ist wirklich mal ein riesen Fortschritt so einen Gast zu bekommen. Weil er jemand ist der in der Liga momentan eine Rolle spielt und mal jemand wichtiges aus der Chef-Etage. Normal sieht man so jemand nur bei ner PK oder in nem "Boulevard-Sportpresse"(^^) Interview. Wie immer super geführtes Interview.

Man merkt immer das sich die Gäste hier wohler fühlen als z.B. in nem Sky Interview. vlt weil man hier etwas höflicher( trozdem direkt) ist.

Finde allerdings auch die Interviews von Angelo Vier und Fabian Wohlgemuth super gerade wegen der Beschreibung ihrer Tätigkeit.



weiter so!