DFB-Trainer Löw trotzt Kritikern

Bundestrainer Joachim Löw trotzt vor dem ersten Testspiel am Mittwoch gegen Argentinien seinen Kritikern und holt auf Transfermarkt.tv zum Rundum-Schlag aus. Der DFB-Coach verteidigt den eingeschlagenen Weg und äußert sich unter anderem zur Hymnen-Debatte.

Hinweis: Bitte Javascript aktivieren oder die neueste Version des Flash-Players installieren.

Falls Sie einen Ad-Blocker installiert haben, so deaktivieren Sie diesen bitte vorrübergehend.
Titel: DFB-Trainer Löw trotzt Kritikern
ø-Rating: 5,0 von 1 Benutzern
Kommentare: 1
Aufrufe: 2.895

vom 13.08.2012
Bewerten:


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

KOMMENTARE (1):

Tugakuffour schrieb am 14.08.2012 - 10:40 Blablabla, er sollte seinen Hut nehmen... ganz einfach. Dann würde er endlich mal Größe zeigen, von wegen Verantwortung übernehmen.

Die Kritik ist mehr als gerechtfertigt, früher waren Männer in der Mannschaft die gekämpft haben, den Fußball gelebt haben aber was Löw aus der NM gemacht hat ist einfach nur noch traurig...



Der Weg stimmt nicht, weil einfach nicht nach Leistung nominiert wurde genauso wenig wird nach Leistung aufgestellt, ... Ein guter Trainer predigt das Kämpfen was Löw nicht gemacht hat. Mit Löw wird Deutschland keine Titel holen...